Tag der Nachbarn 2020

 

Am 29. Mai 2020 fand zum dritten Mal der "Tag der Nachbarn" statt. Der Tag der Nachbarn ist ein jährlicher Aktionstag der nebenan.de Stiftung (www.tagdernachbarn.de), um das nachbarschaftliche Miteinander zu stärken. Er wird üblicherweise mit Nachbarschaftsfesten in ganz Deutschland gefeiert und stand in diesem Jahr unter dem Motto: „Helfen wir einander!“

 

Ein starkes Miteinander in den Nachbarschaften war noch nie so wichtig wie jetzt. Die FLÜWO Stiftung hat sich überlegt, wie sie Bewohnern in einigen Quartieren am Aktionstag mit gebührendem Abstand eine Freude bereiten kann. Entsprechend "Corona-konform" haben in Esslingen-Pliensauvorstadt beziehungsweise in Heidelberg-Boxberg Balkon- und Fensterkonzerte sowie in Stuttgart-Freiberg eine Postkartenaktion stattgefunden.

 

Open-Air-Konzert in Esslingen-Pliensauvorstadt

 

Die FLÜWO Stiftung und der Verein Pliensauvorstadt live e. V. haben den Tag der Nachbarn zum Anlass genommen, um ein Open-Air-Konzert zu veranstalten. Eine ideale Location für diese spezielle Situation fand sich in luftiger Höhe: Das oberste Parkdeck der Hahn Automobile GmbH + Co. KG wurde kurzerhand zur Open-Air-Bühne umfunktioniert. Zur Einstimmung trommelte die Samba-Band Tico Tico südamerikanische Rhythmen. Anschließend übernahm die Stuttgarter Songwriterin, Gitarristin und Sängerin Linda Wirth das Mikrofon. Mit eigenen Songs und Texten sowie einer unglaublichen Stimme, verzauberte sie das Publikum. Kein Wunder, dass am Ende von vielen Balkonen eine Zugabe eingefordert wurde.

 

 

Latino-Rhythmen in Heidelberg-Boxberg

 

Das Balkon- und Fensterkonzert, das die FLÜWO Stiftung zum Tag der Nachbarn auf dem Boxberg initiiert hatte, kann als ein voller Erfolg verbucht werden. Bei schönstem Wetter hatte die Band Mr. Jones in der Grünanlage Aufstellung genommen und sorgte mit Gitarrenmusik und Gesang für Stimmung. Die flotten Latino-Rhythmen der drei Musiker waren der Garant dafür, dass die Bewohner ihre anfängliche Zurückhaltung schnell ablegten und schließlich auf den Balkonen und an den Fenstern begeistert getanzt und geklatscht wurde. Wie sich herausstellte, war die Aktion eine Win-win-Situation für alle: Für die Anwohner bedeutete das Balkonkonzert eine willkommene musikalische Abwechslung und auch die Musiker fanden an dem neuen Format Gefallen, da sie Gelegenheit hatten endlich wieder vor Publikum aufzutreten.

 

 

Briefkasten-Überraschung in Stuttgart-Freiberg

 

Eingebettet in das bereits laufende stiftungseigene Projekt MOVE Freiberg wurden im Stadtteil unter dem Motto „Lasst uns gemeinsam zusammenhalten und gegenseitig helfen“ von den Projektverantwortlichen Postkarten in die Briefkästen der Bewohner verteilt. Der normale Alltag ist durch die aktuelle Lage häufig eingeschränkt und es wird spürbar wie wichtig soziale Kontakte sind. Um in dieser Situation allen Nachbarn und insbesondere denen, die sehr isoliert sind, eine kleine Freude zu machen, sollen die Postkarten als kleines Kommunikationsmittel dienen: Indem die Bewohner auf die Kärtchen einfach einen netten Text schreiben beziehungsweise ein Hilfsangebot notieren und dieses dann bei dem Nachbarn ihrer Wahl einwerfen, ist ruckzuck eine kleine Aufmunterung auf den Weg gebracht.