Förderprojekte

Gerne können Sie auf uns zukommen, wenn Sie ein geeignetes Projekt planen.

Zwei der Förderbeispiele stellen wir Ihnen gerne vor.

Die neue Küche der AWO in Stuttgart-Dürrlewang

AWO Dürrlewang

Das AWO Begegnungs- und Servicezentrum Dürrlewang ist eine Einrichtung der offenen Altenhilfe und bietet Strukturen für den Verbleib in der eigenen Häuslichkeit an. Zum einen bietet die Einrichtung Möglichkeiten zur Teilhabe in Form von tagesstrukturierenden Angeboten, zum anderen ist sie Anbieter von Nachbarschaftshilfe, Hausnotruf und Essen auf Rädern.

Zwei Jahre kämpfte die AWO bereits für die Realisierung des Projektes Küchenumbau im Service- und Begegnungszentrum Dürrlewang. Nach über 35 Jahren Betrieb legte insbesondere die Küche die größten Mängel offen: von rutschigen Bodenfliesen über defekte Küchengeräte bis hin zu nicht vorhandener Abluft. Das Essen in Gesellschaft beugt Isolation, Vereinsamung und Altersdepression vor, es strukturiert den Alltag und ist für die Gesunderhaltung unerlässlich. Die Küchensanierung war für die Aufrechterhaltung des Angebots unbedingt erforderlich und das Projekt damit von großer Dringlichkeit. Trotz vieler Spenden zeigte sich jedoch eine große Finanzierungslücke und das Projekt benötigte dringend finanzielle Unterstützung, da mit dem Bau bereits begonnen worden war und die Kosten nicht vollständig von der AWO erwirtschaftet werden konnten.

Dank einer Förderung durch die FLÜWO Stiftung konnte das Projekt erfolgreich abgeschlossen werden.

Werkzeugkoffer für Netzwerk- und Nachbarschaftsinitiativen

Werkzeugkoffer

Die ehrenamtliche Initiative der Stadtteilvernetzer fördert den Aufbau von neuen Quartiers- und Nachbarschaftsnetzwerken in den Stuttgarter Stadtteilen. Die zukünftigen gesellschaftlichen Herausforderungen benötigen aufgrund des demografischen Wandels neue Herangehensweisen. Ein wichtiger Ansatz besteht darin, Quartierskonzepte auf Basis von lokalen Beteiligungsstrukturen zu entwickeln. Quartierskonzepte unterstützen außerdem den Wunsch älterer Menschen, möglichst lange in ihrem gewohnten Umfeld zu verbleiben, da Nachbarschaften entwickelt, Begegnungsorte geschaffen, Hilfeleistungen ermöglicht und Alltagsstrukturen gestützt werden.

Der Werkzeugkoffer der Stadtteilvernetzer soll Bürgerinnen und Bürgern im Quartier, die ehrenamtlich und aus eigenem Antrieb eine Nachbarschaftsgruppe oder Initiative gründen wollen, sowie bestehenden Initiativen und Nachbarschaftsgruppen ein Instrumentarium an die Hand geben, mit dessen Hilfe die Gründung und Pflege von Netzwerken einfach gelingt. Aus sozialplanerischer Sicht stellt dies ein wichtiges Element dar, damit Quartiersinitiativen leichter auf den Weg gebracht werden können.

Durch eine Förderung des Projektes konnten die Produktionskosten (Druck und Konfektionierung) des „Werkzeugkoffers für Netzwerk- und Nachbarschaftsinitiativen im Quartier“ finanziert werden.

Förderung von Organisationen und Initiativen in den Quartieren

Sollen auch Ihre Projekte von der FLÜWO unterstützt werden, prüfen Sie bitte als erstes, ob die Projektsumme unter oder über 7.500 Euro liegt. Dann drucken Sie bitte den passenden Antrag, füllen ihn aus, unterschreiben ihn und schicken ihn wieder an die FLÜWO zurück. Die Förderrichtlinie unterstützt Sie jeweils beim Ausfüllen des Antrags.

Projekte unter 7.500 Euro

Projekte über 7.500 Euro

Sie haben Fragen?

Sie möchten Näheres über die Förderprojekte erfahren? Dann schreiben Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie uns an. Wir sind gerne für Sie da!

Ihre Kontaktdaten
Ihre Nachricht an uns

Die mit (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtangaben, alle weiteren Felder sind freiwillige Angaben. Die von Ihnen hier erhobenen Daten werden von uns zur Beantwortung Ihrer jeweiligen Anfrage verarbeitet. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Ansprechpartner
 Magdalena Heinrichs
Magdalena Heinrichs
Stiftungsreferentin
Daten­schutz­ein­stellungen

Diese Webseite nutzt externe Medien, wie z.B. Karten und Videos, und externe Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Dabei werden auch Cookies gesetzt. Die Einwilligung zur Nutzung der Cookies & Erweiterungen können Sie jederzeit anpassen bzw. widerrufen.
Eine Erklärung zur Funktionsweise unserer Datenschutzeinstellungen und eine Übersicht zu den verwendeten externen Komponenten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Welche Cookies bzw. Erweiterungen möchten Sie zulassen?